Spagyrische Mittel nach Alexander von Bernus

Die spayrische Aufbereitung von Pflanzen legt Wert darauf, dass von der Pflanze alle drei Prinzipien (Körper, Geist und Seele) verwendet werden und in der fertigen Tinktur in einem ausgewogenem Verhältnis vertreten sind. Der Begriff Spagyrik kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus spao = herausziehen, trennen und ageiro = „vereinigen, zusammenführen“ zusammen.

Paracelsus (1493-1541) erklärte die Spagyrik als umfassende ärztliche Disziplin und eine in ihrer Wissenschaftlichkeit philosophisch begründete Medizin. Geschichtlich gesehen reichen die Wurzeln der Spagyrik sogar bis in vorchristliche Zeiten zurück.

Die Spagyrischen Mittel nach Alexander von Bernus werden von Hand liebevoll angebaut und geerntet. Diese Mittel werden nach bestimmten Rhythmen hergestellt und enthalten Stoffe, die helfen den Körper wieder in den eigenen Rhythmus zu bringen. Ich erlebe immer wieder in der Praxis, wie gut es mit diesen Mitteln gelingen kann zur Ruhe zu kommen und sich gestärkt zu fühlen.

Sie können einen breiten Anwendungsbereich finden bei der unterstützenden Behandlung von verschieden Stresssyndromen wie „Burn-Out“ oder das „Chronische Müdigkeitssyndrom“ und dem „Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom - ADS“ oder „ Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom /Hyperaktivitätssyndrom - ADHS“.
Diese verschiedenen Syndrome sind in unserer heutigen schnellen Zeit immer mehr verbreitet bei Erwachsenen und bei Kindern.

Die Spagyrischen Mittel kommen aber auch bei der Ausleitungstherapie zum Einsatz. Sie haben eine sehr gute Drainage- und Reinigungswirkung auf die inneren Organe bzw. auf die wichtigen Stoffwechselorgane, die ja bei einer Ausleitung erhöht in Anspruch genommen werden können.

Einsatzgebiete können sein:
  • Schwermetallbelastung
  • bei Fastenkuren, oder auch
  • bei entzündlichen Prozessen, akut zum Beispiel Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis, Magen –Darmerkrankungen oder auch Chronisch z.B. bei Arthritis und Arthosen, Erkrankungen aus dem Rheumatischen Formenkreis – um nur einige zu nennen.
Die Spagyrischen Mittel können unterstützend wirken bei:  
  • Allergischen Erscheinungen und
  • Hauterkrankungen wie z.B. Neurodermitis, Urtikaria oder Psoriasis.